Weihnachtliche Jahresabschlussveranstaltung

Mit Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Sport, Kunst und Kultur

Prunkvolle Feiern, rustikale Rittermahle und bedeutende Tagungen haben hier Tradition: Die Schlösser, Gärten, Burgen und Klöster Baden-Württembergs bilden eine einzigartige Bühne für Veranstaltungen, die in Erinnerung bleiben.
Sollten Zweifel bestehen, wie "frau" sich anlässlich eines Essens im Schloss zu verhalten hat, empfiehlt sich die Lektüre historischer Anleitungen:
In den meisten Residenzen entstanden eigene Hof- und Küchenordnungen, die das Zusammenleben bei Hof und die Gestaltung von Empfängen, Festessen und Bällen regelten. Dabei stützte man sich auf die Empfehlungen von Diplomaten, die Lehr- und Theoriebücher mit präzisen Anleitungen für die korrekte Anwendung bis ins Detail entwickelten.

Ein weit verbreitetes Standardwerk war das Buch „Einleitung zur Ceremoniel–Wissenschafft der großen Herren“, das Julius Bernhard von Rohr 1733 veröffentlicht hatte. 

Am barocken Hof des Sonnenkönigs Ludwig XIV. von Frankreich entfaltete das höfische Zeremoniell seine ganze Pracht. Es wurde zu einem raffiniert ausgeklügelten Instrumentarium, das der Repräsentation des Herrschers diente. In relativ kurzer Zeit übernahmen andere europäische Höfe diese Mode aus Frankreich und machten sie zur Grundlage ihres Hoflebens.

Am fürstbischöflichen Hof in Bruchsal unterlag vielleicht nicht jeder Tag diesem komplizierten Regelwerk, doch die Festlichkeiten und Empfänge richteten sich danach.

Link: http://https://www.schloss-bruchsal.de/

Organisator: Erika Schroth und Dorothea Freiburger, Landesvorstand Baden

  • Schloss Bruchsal | Schloßraum 4, 76646 Bruchsal
  • Freitag 04.12.2020 18:00- 04.12.2020 23:55

Event startet in

Wochen
0
0
Tage
0
0
Stunden
0
0
Minuten
0
0
Sekunden
0
0

Ort

logo