Dr. Elisabeth Peinsipp-Byma

Fraunhofer IOSB, Leiterin der Abteilung Interaktive Analyse und Diagnose

Frau Peinsipp-Byma ist seit 30 Jahren Wissenschaftlerin im Bereich Mensch-Maschine-Interaktion bei Fraunhofer.

Sie studierte Technische Mathematik und promovierte in Informatik. Sie baute die wissenschaftliche Abteilung „Interaktive Analyse und Diagnose“ am Fraunhofer Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) mit auf, welche sie seit 2012 leitet. Die Abteilung mit 30 Forscherinnen und Forschern und über 30 studentischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern forscht heute in den Bereichen Mensch-Maschine-Interaktion, Entscheidungsunterstützung sowie Datenschutz in Technischen Systemen und adressiert die Anwendungsgebiete Sicherheit, Produktion und Medizin.

Elisabeth Peinsipp-Byma hält seit 2017 Vorlesungen für das Institut für Echtzeitsysteme am Karlsruhe Institut für Technologie, wobei auch hier der Fokus auf der Mensch-Maschine-Interaktion lieg. Sie ist Mitglied im Bitkom, bei der Gesellschaft für Informatik und beim Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach und seit 2019 stellvertretende Leiterin des Geschäftsfelds Künstliche Intelligenz und Autonome Systeme am Fraunhofer IOSB.

In einer immer stärker technologisch ausgerichteten Welt liegt ihr in all ihren Funktionen die Rolle des Menschen im Zusammenspiel mit technischen Systemen am Herzen.

Elisabeth Peinsipp-Byma fördert den weiblichen Nachwuchs in MINT-Berufen durch die Unterstützung entsprechender Programme. Sie ist verheiratet und hat zwei Söhne.

logo